Navigation überspringen Sitemap anzeigen
Univ. Prof. Dr. Horst Koch - Logo
Ordination Graz
Telefon:
+43 650 / 753 12 99
Hugo-Wolf-Gasse 6a/2, 8010 Graz
Ordination Innsbruck
Telefon:
+43 650 / 753 12 99
Museumstraße 29, 6020 Innsbruck
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
07:00 - 17:30
Kontaktdaten
E-Mail-Adresse:

Narbenschmerzen beseitigen mit Eigenfett

Jede auch nur etwas tiefere Hautverletzung führt zur Bildung einer Narbe. Narben können kosmetisch stören, aber auch zu Verziehungen und Bewegungseinschränkungen führen. In vielen Fällen können sie auch Schmerzen bis hin zu stärksten Schmerzen verursachen.
Narben lassen sich leider nicht gänzlich zum Verschwinden bringen. Ziel ist es, sie weniger auffällig zu machen. In diesem Artikel möchte ich mich speziell mit der Behandlung schmerzhafter und die Bewegung störender Narben beschäftigen. Derartige Narben können nach jeder Verletzung oder Operation entstehen. Besonders häufig treten Sie nach Verbrennungen, oft aber auch nach Krebsoperationen wie etwa einer Brustkrebsoperation auf.
Hauptziel bei Behandlungen solcher Fälle ist die Beseitigung des Schmerzes, zweites Hauptziel ist die Besserung der Beweglichkeit. Glücklicherweise geht mit der Behandlung meist auch eine kosmetische Verbesserung einher.
Die Eigenfettverpflanzung hat sich bei schmerzhaften und verzogenen Narben als sehr effektive Therapie erwiesen. Sowohl die klinische Erfahrung als auch die wissenschaftliche Literatur zeigen, dass damit sehr gute Erfolge erzielt werden. Der Schmerz wird reduziert oder beseitigt, die Qualität der Haut verbessert sich. So werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und die Lebensqualität deutlich gesteigert.
Als Eigenfettverpflanzung (Lipofilling, Liposkulptur) bezeichnet man den Vorgang, bei dem Fett an einer Stelle entnommen und an einer anderen wieder eingesetzt wird. Entnahmestellen sind meist Bereiche, in denen ohnehin ein Fettüberschuss vorhanden ist, wie etwa Hüften, Oberschenkel oder Unterbauch. Das gewonnene Gewebe wird dann aufbereitet und an anderen Stellen wieder eingesetzt.
All das kann meist in lokaler Betäubung und ambulant erfolgen. Aber das hängt natürlich von der Lage und der Größe der zu behandelnden Areale ab.
Durch Narben ausgelöste und oft jahrelang bestehende Schmerzen und Bewegungsdefizite, die zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität führen, können mit einem überschaubaren, schonenden und komplikationsarmen Eingriff beseitigt oder stark verbessert werden.
Interesse? Ich berate Sie gerne!
Ordination Graz
Telefon:
+43 650 / 753 12 99
Hugo-Wolf-Gasse 6a/2, 8010 Graz
Ordination Innsbruck
Telefon:
+43 650 / 753 12 99
Museumstraße 29, 6020 Innsbruck
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
07:00 - 17:30
Kontaktdaten
E-Mail-Adresse:
Zum Seitenanfang