altersflecken pigmentflecken hautverjüngung entfernung

Pigmentflecken sind unschön, können aber elegant entfernt werden

Pigmentflecken sind häufig und meist störend


Pigmentflecken der Haut treten ab dem 40. Lebensjahr sehr häufig auf. Die Mehrzahl der Menschen in Mitteleuropa entwickeln sie, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Meist handelt es sich dabei um mehr oder weniger ausgeprägte Sonnen- oder Altersflecken. Sie lassen sich gut entfernen.


Die Flecken treten oft an sichtbaren Stellen wie beispielsweise Gesicht, Händen oder Dekolleté auf und werden dann auch als kosmetisch störend empfunden, auch weil sie als Zeichen der Hautalterung gesehen werden. Sie haben aber auch eine medizinische Bedeutung, da ihr zahlreiches Vorhandensein als Sonnenflecken auf ein erhöhtes Hautkrebsrisiko hinweist. Insbesondere wenn viele Sonnenflecken vorhanden sind, sollten daher regelmäßige hautärztliche Vorsorgeuntersuchungen erfolgen.

Bei den an sichtbaren Stellen störenden Flecken handelt es sich meist um Sonnenflecken (Lentigo solaris; bestehen aus Melanin, dem Pigment, das die Haut unter Einfluss von Sonnenlicht braun färbt) oder Altersflecken (Lentigo senilis; bestehen aus Lipofuszin, einem sogenannten Alterspigment). Beide Veränderungen sind für sich genommen nicht gefährlich, werden aber oft als unästhetisch und störend empfunden, da sie ja an gut sichbaren Stellen wie etwa den Handrücken oder Unterarmen, im Gesicht oder im Dekolleté gelegen sind.

Wie kann man Pigmentflecken vorbeugen?

Da UV-Strahlung die Hauptursache für Sonnen- und Altersflecken ist, besteht die beste Vorbeugungsmaßnahme in Vermeiden von zu viel UV-Licht bzw. Sonnenschutz. Daher sollte man sich nicht zu häufig und zu lange der direkten Sonnenstrahlung aussetzen. Eine weitere wichtige Vorbeugemaßnahme ist die konsequente Verwendung von Sonnencremes mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor.

Kann man Pigmentflecken entfernen?

Ja, das ist möglich. Man muss aber berücksichtigen, dass erst einmal aufgetretene Hyperpigmentierungen, sich oft nicht so einfach wieder wegbehandeln lassen.
Das bedeutet, die Therapie ist manchmal langwierig und führt nicht immer zum gewünschten Erfolg. In jedem Fall ist es besser, die Behandlung nicht selbstständig sondern in enger Abstimmung mit einem Arzt durchzuführen.

Vor allem bei größeren Flecken kommen chemische Peelings zum Einsatz. Meist wird eine Kombination aus Fruchtsäuren und Vitamin C eingesetzt.

Pigmentflecken vereisen

Die Kryotherapie, das Vereisen, ist eine sehr elegante, schonende und wirksame Methode, bei der die Pigmentflecken mit flüssigem Stickstoff vereist werden. Damit lassen sich nicht allzu große Pigmentflecken sehr elegant und narbenfrei entfernen.

Hartnäckige Flecken: Geduld ist gefragt

Abhängig von der Methode ist manchmal etwas Geduld gefragt, denn die Behandlung kann sich über mehrere Monate ziehen. Während dieser Zeit sollte Sonnenexposition der behandelten Zonen möglichst gering gehalten werden. Ein konsequenter Sonnenschutz mit Sonnencremes, die mindestens den Lichtschutzfaktor 30 haben, muss durchgeführt werden.

Pigmentflecken an sichtbaren Stellen können als sehr unschön und „alt“ empfunden werden. Ihre Entfernung ist wesentlicher Bestandteil von Hautverjüngungsbehandlungen, insbesondere im. Meist lassen sie sich vollständig und narbenfrei entfernen. 


Ich habe ausgedehnte Erfahrung auf diesem Gebiet und werde Sie gerne ausführlich beraten.


Interessiert?

Vereinbaren Sie gerne einen Termin via email oder unter 06507531299.

0 0
Feed