handverjüngung microneedling altersflecken plasmalift handlifting hautalterung

Handverjüngung - wie das Rad der Zeit zurückgedreht werden kann

Vielleicht ist Ihnen schon einmal bei einer Celebrity der Unterschied zwischen dem oft erstaunlich jung wirkenden Gesicht und den im Gegensatz dazu geradezu greisenhaft aussehenden Händen aufgefallen. Bilder, auf denen das zu sehen ist, gibt es beispielsweise von Madonna.
Das liegt daran, dass im Gesicht meist ästhetische Behandlungen (von Unterspritzungen bis zum Facelift) durchgeführt werden, während die Hände, die ebenso altern wie das Gesicht, häufig nicht behandelt werden. Sie, vor allem die Handrücken, sind aber im täglichen Leben fast genauso sichtbar wie das Gesicht und zeigen das „biologische“ Alter deutlich. Die Tatsache, dass auch die Hände „verjüngt“ werden können ist aber wenig bekannt.

Was macht die Alterung der Hände aus? 

Ähnlich wie im Gesicht ist auch die Haut der Hände, vor allem des Handrückens, im Lauf der Zeit regelmäßig der Sonne ausgesetzt. Das Sonnenlicht, speziell der UV-Anteil des Sonnenlichts, spielt bei der Bildung von Pigmentflecken eine große Rolle. Diese so genannten Altersflecken sind einer der am meisten störenden Aspekte der Alterung der Haut am Handrücken.

Weitere Aspekte sind der Verlust der Hautelastizität und von Kollagen, der die Haut deutlich dünner werden lässt. Beides trägt ebenso zur Faltenbildung bei, wie der Verlust von Fettgewebe und Muskulatur. Es ist dieser Gewebsverlust, der zu einem weiteren Kennzeichen der alten, greisenhaften Hand führt: dem starken Hervortreten von Venen und Sehnen.

Wie kann die Hand verjüngt werden?

Auch bei gesündester Lebensweise und gutem UV-Schutz lässt sich die Alterung der Haut am Handrücken nicht vollständig verhindern. Das Rad der Zeit lässt sich aber mit verschiedenen Maßnahmen ein gutes Stück zurück drehen:

- Entfernung der Altersflecken durch Laser- oder Kryotherapie
- Wiederaufbau des verloren gegangenen Gewebes durch Unterspritzung mit Eigenfett oder PRP-Therapie (so genanner Plasma- oder Vampirlift)
- Anregung der Kollagenproduktion und damit Verdickung der Haut beispielsweise durch Microneedling oder Eigenplasmatherapie
- Entfernung überschüssiger Haut (sogenanntes Handrückenlift).

Die genannten Maßnahmen sind schonend, wenig invasiv und können in den allermeisten Fällen ambulant durchgeführt werden. Vor allem Microneedling und Eigenplasmatherapie können auch vorbeugend eingesetzt werden und den Alterungsprozess so deutlich verlangsamen.
Als Plastischer und Handchirurg stehe ich an der Schnittstelle aller zur erfolgreichen Handverjüngung eingesetzten Therapien und bin ein hochkompetenter Ansprechpartner für Sie, sowohl was die Vorbeugung als auch die Behandlung gealterter Haut am Handrücken betrifft.
Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Termin unter + 0650 753 1299
oder
drkoch@plastische-op.at

0 0
Feed