bruststraffung mastopexie brust schönheit schönheitschirurgie graz innsbruck

Bruststraffung - so wird eine jugendlich-straffe Brust geformt

Die Brustraffung, unter Fachleuten auch als Mastopexie bezeichnet, ist eine sichere und sehr effektive Methode, der Brust eine neue, jugendliche Form zu geben. Dabei wird überschüssige Haut entfernt und das vorhandene Drüsengewebe wird angehoben und gestrafft. So kann eine Brust, die im Lauf der Zeit abgesunken ist und ihre Spannung verloren hat, wieder in Form gebracht werden. Alleine in den USA werden jährlich etwa 100.000 Bruststraffungen durchgeführt, Tendenz steigend.


Bin ich eine gute Kandidatin für eine Bruststraffung?

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Brust im Laufe des Lebens an Form und Festigkeit verloren hat und die Rundungen verschwunden sind, sind Sie eine Kandidatin für eine Bruststraffung. Diese Veränderungen werden durch Alterung des Gewebes und die Einwirkung der Schwerkraft hervorgerufen und oft durch Gewichtsschwankungen, Schwangerschaft oder Stillen oder auch schwerere Erkrankungen verstärkt. Das Resultat sind meist „leere“, hängende Brüste. Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper und Verlust des Selbstwertgefühls können die Folgen sein. Dr. Horst Koch beschäftigt sich seit langer Zeit mit ästhetischer Brustchirurgie und die Bruststraffung ist einer seiner besonderen Schwerpunkte. 


Wie läuft eine Bruststraffung ab?

Am Anfang jeder Therapie steht eine Untersuchung. Dr. Koch untersucht Sie und bespricht die therapeutischen Möglichkeiten, die in Ihrem individuellen Fall zum bestmöglichen Ergebnis führen. Dieses Gespräch ist Dr. Koch besonders wichtig, in ihm werden ihre Wünsche und Vorstellungen besprochen und auf deren Basis wird ein speziell auf Sie zugeschnittener Behandlungsplan erstellt.
Beim Eingriff wird überschüssige Haut entfernt, meist an der Unterseite der Brust. Das Brustgewebe wird neu geformt, mit speziellen Nähten wird ein „innerer BH“ gebildet und die Brust wird an der Wand des Brustkorbes befestigt. Die Bruststraffung lässt sich sehr gut mit einer Eigenfetttransplantation oder auch mit einem Silikonimplantat kombinieren.

Die Nachbehandlung

Die Operation kann ambulant bzw. tagesklinisch oder im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes in der Privatklinik erfolgen. Die Wunden sind nach etwa 10 Tagen verheilt. Nach der Operation sollte für etwa 8 Wochen ein gut stützender BH getragen werden. Leichte sportliche Betätigung kann nach etwa fünf Wochen wieder begonnen werden. Die Narben sollten gut gepflegt werden. Dr. Koch beschäftigt sich intensiv mit der Behandlung von Narben und wird Sie diesbezüglich perfekt beraten. Für etwa ein Jahr ab Operation sollten die Narben keinem UV-Licht (Sonnenlicht, Solarium) ausgesetzt werden.

Das Vorgespräch

Interessiert an einer jugendlich-straffen Brust?
Kommen Sie gerne zu einem unverbindlichen Vorgespräch.
Termine: unter +43 650 7531299 oder drkoch@plastische-op.at

0 0
Feed