covid19 schönheit vanity botox hyaluronsäure faltenbehandlung

Vanity Fair: Plastische Chirurgie in Zeiten von Covid19 - was wird mit den Gesichtern der Stars passieren?

Ein Artikel in Vanity Fair beschreibt, dass sich die Gesichter einiger US-amerikanischer Stars und Sternchen und anderer Prominenter in nächster Zeit wohl verändern werden. Dies liegt daran, dass die ÄrztInnen, die bei ihnen diverse Gesichtsbehandlungen, die regelmäßig wiederholt werden müssen, durchführen, im Rahmen der COVID-19-Pandemie keine kosmetischen Behandlungen anbieten. Je nachdem, wann die letzte Behandlung durchgeführt wurde, werden sich die ersten Veränderungen wahrscheinlich in etwa drei Monaten einstellen. Dem aufmerksamen (und entsprechend geschulten) Beobachter wird das wohl nicht entgehen…….

Aber welche Behandlungen sind das und wann sind die ersten „Ausfallserscheinungen“ zu erwarten? 


Die Behandlung mit Botulinumtoxin (umgangssprachlich „Botox“) hält je nach Anwendungsgebiet etwa drei bis fünf Monate, das heißt, die ersten Fältchen können sich nach ungefähr vier Monaten wieder zeigen.

Bei der Behandlung mit Hyaluronsäure hängt es sehr davon ab, welche Art von Hyaluronsäure verwendet wird. Schnell abbaubare, aber dafür sehr geschmeidige Präparate (wie sie etwa für sehr oberflächliche Behandlungen oder in der Mesotherapie eingesetzt werden)sind schon nach drei Monaten resorbiert, während lang anhaltende, dafür etwas festere Präparate (wie sie für die tiefere Anwendungen, zB zur Volumsauffüllung eingefallener Wangen, zum Einsatz kommen) bis zu einem Jahr halten. Präparate, wie sie etwa zur Lippenvergrößerung eingesetzt werden, liegen dazwischen und halten ungefähr 5 bis 6 Monate.

Fadenliftings haben den großen Vorteil, dass der Effekt ungefähr ein Jahr anhält. Somit handelt es sich dabei um eine recht „krisensichere“ Behandlung. Bei jenen Fäden, die zusätzlich Hyaluronsäure enthalten, geht der Effekt der Hyaluronsäure aber im Laufe der Zeit schon früher verloren.

Auch Microneedlingbehandlungen haben den Vorteil, dass der Effekt relativ lange hält. Nach einer Grundbehandlung, bestehend aus drei bis vier Anwendungen im Abstand von etwa drei Wochen hält der Effekt auf die Haut rund ein Jahr. Nach dieser Zeit wird dann üblicherweise eine Auffrischungsbehandlung durchgeführt.

Mit einem Plasmalifting („Vampirlift“), bei dem Wachstumsfaktoren, die aus dem eigenen Blut gewonnen werden, unter die Haut eingebracht werden, verhält es sich ganz ähnlich. Das Ergebnis hält ungefähr ein Jahr, danach kann es aufgefrischt werden. Plasmalifting und Microneedling lassen sich übrigens sehr gut kombinieren.

Die Behandlung mit Eigenfett (es kann sowohl zur Faltenunterspritzung als auch zum Auffüllen hohler Wangen und zur Verbesserung des Teints eingesetzt werden) ist in dieser Hinsicht allen anderen genannten Verfahren überlegen, auch wenn die Behandlung selbst etwas aufwändiger ist: Eigenfett, dass einmal angewachsen (vom Körper angenommen) ist, bleibt für immer……

Wir sind guter Hoffnung, die Pforten der Ordination bald wieder öffnen zu können, damit der nachlassende Effekt von Schönheitsbehandlungen möglichst bald aufgefangen werden kann. Wir freuen uns schon sehr darauf, wieder für Sie da zu sein und werden berichten, sobald es so weit ist.

Bleiben Sie gesund!

0 0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen